Traubenkernkissen -Waermekissen Logo 

Heilpflanzenlexikon

 

 

 

 

 Sitmap

 

 

 

Buchweizen


Fagopyrum esculentum

 

Synonyme:Buchweizen"

Heidenkorn, Sarazenenkom, Türkenkorn

Verwendeter Teil/Inhaltsstoffe

Es wird das Kraut und der Samen des Buchweizens genutzt. Das Buchweizenkraut enthält insbesondere Rutin, aber auch andere Flavonoide sowie Gerbstoffe. Der Samen ist reich an B-Vitaminen und Eiweiß.

   

Heilwirkung :Buchweizen"

Das Glukonasturtin hat eine antibiotische Wirkung, ohne dabei die gesunde Darmflora zu zerstören. Die Vitamine stärken das Abwehrsystem und Kalium hat eine leicht harntreibende Wirkung.

Der Tee aus Buchweizenkraut kann bei einer dauerhaften Anwendung nach 2 bis 3 Wochen auf die Gefäße eine positive Wirkung zeigen. Tee aus den Samen soll schlaffördernd wirken. Jedoch wird der Samen meist als Mehl oder Grütze verarbeitet zum Kochen und Backen verwendet. Als Brei gilt er als Aufbaukost.


Heilpflanzenlexikon von A-Z

A   B   C   D   E   F   G    H   I   J   K   L    M   N   O   P   Q    R   S   T   U   V    W   X   Y   Z

weitere Heilpflanzen: